Ich packe meinen Koffer und nehme mit…


2 min read


  • Eine Wasserflasche für mich - hatte nie ein Problem ausreichend zu trinken, aber als frische Mama, habe ich das immer wieder vergessen, wenn ich die Möglichkeit da war


  • Einen Stillschal - weil ich persönlich es nicht mag in der Öffentlichkeit zu stillen, aber mit Stillschal fühle ich mich ganz wohl; Außerdem ist er praktisch, wenn der Kleine älter wird und somit neugieriger und guckiger.


  • Drei Spucktücher/ Stoffwindeln - weil mein Kleiner ein Spucker ist und ich mir dann unter der Brust ein Tuch einspanne, um meine Kleidung zu schonen. Die anderen zwei Tücher als Reserve bzw. zum „Koppal“ machen


  • Ein Wechsel T-Shirt für mich - weil mein Kleiner ein Spucker ist und gerade am Anfang ist man als Mama nicht so ganz geschickt, zumindest ich nicht.


  • Eine Wechselgarnitur fürs Baby (Body, Hose, Longshirt) - sei es das die Windel überläuft, die Pipi neben rausläuft oder er sich selbst anspuckt


  • Ein Baby Mützchen - ich suche immer eine Mütze, und gerade, wenn das Wetter schön ist, habe ich meistens nicht gleich eine aufgesetzt, aber dann gehst du spazieren oder sitzt in einem Restaurant draußen und es zieht, da ist es praktisch, wenn immer eine Mütze dabei ist.


  • Ein Spielzeug - ich habe ein Knistertuch in Elefantenform, das nimmt nicht viel Platz weg und wenn das Kind mal drüber ist und weint, ist er mein Retter in der Not, er ist was Besonderes, weil mein Baby ihn so nicht zum Spielen bekommt und lenkt ihn nochmal für 10 Minuten ab.


  • Einen Schnuller - mein Baby hat keinen Schnuller, aber von den anderen Mamis bekomm ich immer mit, dass sie immer einen suchen. Hätte mein Kleiner einen, ich hätte einen Reserve Schnuller in meiner Tasche


  • 5 Windeln -  Erscheint auf den ersten Blick vielleicht etwas viel, vor allem wenn man wie bei meinem Baby die Uhrzeit stellen kann, wann die Windel zu wechseln ist. Bei einer sieben Stunden Zugfahrt hatte mein Baby auf einMal Durchfall bekommen und ich musste echt gut haushalten, um mit den 5 Windeln gut hinzukommen.


  • Eine Packung Feuchttücher - Normalerweise mache ich nur mit Wasser und Wattepads sauber, aber für unterwegs sind die einfach praktisch, ob für den Popo oder die Hände…


  • Eine Popocreme - ich habe in der Apotheke mal Pröbchen in einen Daumen Großen Tiegel geschenkt bekommen, den fülle ich mir von Zeit zu Zeit auf, das reicht ewig.


  • Vier Stilleinlagen - am besten einzeln verpackte, dass das schön hygienisch bleibt. Ich habe immer so viel dabei, weil ich nahezu überläufe an Milch und häufiger am Tag Wechseln musste;


  • Eine Wickelunterlage - ehrlich gesagt habe ich zwei dabei, eine Wegwerfbare (habe ich noch nie benutzt) und eine Wiederverwendbare. Darin habe ich immer ein Stofftuch und einen Waschlappen; Das Stofftuch, damit es angenehmer ist und ein Waschlappen, um einen Springbrunnen bei Jungs zu vermeiden

  • Eine Windel Müllbeutel oder einfach normale kleine Tüten - Ich wickle ganz gerne im Kinderwagen mit meiner Wickelunterlage, das Gute.: man kann immer und überall sofort Windeln wechseln, aber der Nachteil ist, es ist nicht immer sofort ein Mülleimer in der Nähe; Mit dem Windel Müllbeutel kann man die Windel sicher und geruchsneutral verstauen- bis zum nächsten Mülleimer


  • Eine Thermoskanne mit abgekochtem Wasser - (kurz was abwaschen wie Schnuller, Spielzeug, zum Trinken für den Kleinen oder auch für die Mama) 


  • Mutter-Kind-Pass - habe ich immer in der Tasche mit dabei, weil man nie weiß was passiert und ich im Ausland lebe

Also zusammengefasst:

1x Trinkflasche für die Mama

1x Stillschal

3x Spucktücher/ Stoffwindeln

1 x Wechsel Shirt für die Mama

1x Wechselklamotten fürs Baby

1x Babymützchen

1x Spielzeug

1x Schnuller

5x Windeln

1x Packung Feuchttücher

1x Popocreme

4x Stilleinlagen

1x Wiederverwendbare Wickelunterlage mit Stofftuch und Waschlappen

2x Windelmüllbeutel

1x Thermoskanne

1x Mutter-Kind-Pass



Comments
* The email will not be published on the website.